Aktuelles

Aus ASV-Pinnwipp

Wechseln zu: Navigation, Suche

2. Fischbesatz 2017

Liebe Vereinsmitglieder,

unser zweiter Fischbesatz im Jahr 2017 wird am kommenden Mittwoch, 15.02.2017, geliefert. Wir treffen uns hierzu spätestens um 13.00 Uhr am Einlauf des Baleuen Sees (Luisenstraße ggü. dem Restaurant "Zum Blauen See"). Bitte bringt hierzu die entsprechenden Arbeitsutensilien (Gummistiefel, Wathose oder Watstiefel) mit.

Um euch einen Überblick zu geben, welche Besatzfische bei diesem Besatz in das Vereinsgewässer eingebracht werden, erfolgt hier nun eine Auflistung:

250 kg Rotaugen R4, sortiert über 20 cm
75 kg Störe über 2000 g (Nachlieferung aus dem Herbstbesatz 2016)

[14.02.2017]

1. Fischbesatz 2017

Liebe Vereinsmitglieder,

unser erster Fischbesatz im Jahr 2017 kann Dank eurer Unterstützung am kommenden Dienstag, 07.02.2017, stattfinden. Wir treffen uns hierzu spätestens um 11.00 Uhr am Einlauf des Baleuen Sees (Luisenstraße ggü. dem Restaurant "Zum Blauen See"). Bitte bringt hierzu die entsprechenden Arbeitsutensilien (Gummistiefel, Wathose oder Watstiefel) mit.

Um euch einen Überblick zu geben, welche Besatzfische bei diesem Besatz in das Vereinsgewässer eingebracht werden, erfolgt hier nun eine Auflistung:

250 kg Brassen 800 - 1.500 g (Nachlieferung aus dem Herbstbesatz 2016)
100 kg Rotaugen R4, sortiert über 20 cm (Nachlieferung aus dem Herbstbesatz 2016)
175 kg Barsche B3, über 250 g (Nachlieferung aus dem Herbstbesatz 2016)

[03.02.2017]

Erinnerung zum 1. Böschungsarbeiten am 12.03.2016

Liebe Vereinsmitglieder,

hiermit möchte ich euch an unser bevorstehendes Böschungsarbeiten am kommenden Samstag, den 12.03.2016, erinnern. Wir treffen uns um 7.45 Uhr am Einlauf (Gegenüber dem Restaurant „Zum Blauen See“). Arbeitsgeräte brauchen nicht mitgebracht werden; hilfreich sind jedoch ein festes Schuhwerk (ggf. Gummistiefel) sowie Arbeitshandschuhe. Zwischendurch reichen wir – wie immer – ein kleines Frühstück sowie entsprechende Getränke.
Wichtig ist für den kommenden Samstag auch, dass sämtliche große Angelplätze am Blauen See am Samstagvormittag frei von Angelgeräten, Zelten etc. sein müssen, da wir hier Hackschnitzel verteilen müssen.
Als Hinweis für diejenigen, die neu in unserem Verein sind, folgen hier noch ein paar Informationen bzgl. der Ableistung der Böschungsarbeiten (Auszug der Vereins- und Gewässerordnung):

„Ableistung von zehn Arbeitsstunden pro Geschäftsjahr zur Pflege, Instandhaltung oder Wiederherstellung eines ansehnlichen Gewässer- und Uferzustandes. Die Arbeitsstunden für Mitglieder sind zu den festgesetzten Terminen abzuleisten. Zurzeit beträgt der Gesamtwert der abzuleistenden Arbeitsstunden 100,- €. Werden die Pflichtstunden nicht abgeleistet, hat das Vereinsmitglied einen Leistungsbeitrag von jeweils 10,- Euro pro nicht abgeleisteter Arbeitsstunde zu erbringen. Für Jugendliche halbiert sich der angegebene Betrag.

In Abhängigkeit des Gewässer- und Uferzustandes obliegt es jährlich der Entscheidung des Vorstands, die grundsätzliche Höhe der von den Vereinsmitgliedern abzuleistenden Arbeitsstunden ggf. zu reduzieren.

Von der Arbeitsleistung sind freigestellt:
(a) Kranke (zur Freistellung ist die Vorlage eines ärztlichen Attestes oder einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung notwendig)
(a) Schwerbehinderte mindestens 50%
(b) Angelberechtigte ab Vollendung des 65. Lebensjahres
(c) Angelberechtigte vor Vollendung des 12. Lebensjahres
(d) passive Vereinsmitglieder

Wechselschichtler und Urlauber haben für Ersatz zu sorgen, ansonsten müssen sie den angesetzten Wert der versäumten Arbeitsleistung in Geld ersetzen. Im Krankheitsfall kann die Entrichtung des Leistungsbeitrages nur dann erlassen werden, wenn für alle seitens des Vereins angesetzten Böschungsarbeiten ein entsprechendes Attest vorliegt (siehe a).“

Herzliches Petri-Heil

Martin Lücke
-1. Vorsitzender-

Ganzjährige Schonzeit Stör und Graskarpfen

Liebe Angelfreunde,

wie ihr bereits unserer Jahreshauptversammlung entnommen habt, wurde unser Vereinsgewässer "Blauer See" mit Stören und Graskarpfen besetzt. Der Besatz mit diesen neuen Fischarten erfolgt, um in den nächsten Jahren die Angelfischerei in unserem Vereinsgewässer zu bereichern und attraktiver zu gestalten. Hierzu ist es allerdings notwendig, den neu zu besetzenden Fischarten ausreichend Zeit zu geben, sich an das Gewässer anzupassen und abzuwachsen. Aus diesem Grund besteht an unserem Vereinsgewässer "Blauer See" bis auf Widerruf für Gaskarpfen und Störe eine ganzjährige Schonzeit, so dass gefangene Fische dieser Arten unversehrt in das Gewässer zurückgesetzt werden müssen. Eine Rückmeldung an den Vorstand über gefangene Exemplare, insbesondere über deren Ernährungs- und Gesundheitsstand, ist gewünscht.
[26.01.2015]


Befahrbarkeit des Promenadenweges am Blauen See

Liebe Vereinsmitglieder,

aus gegebenen Anlass möchten wir darauf hinweisen, dass das Befahren des Promenadenweges um den Blauen See mit motorisierten Fahrzeugen auch für alle Vereinsmitglieder gem. Straßenverkehrsordnung nicht gestattet ist. Es handelt sich beim Promenadenweg ausschließlich um einen Fuß- und Radfahrerweg, der nur in dringenden Ausnahmefällen (Böschungsarbeiten) anderweitig befahren werden darf. Wir möchten alle Vereinsmitglieder daran erinnern, dass zur Wahrung des Vereinsinteresses zukünftige Zuwiderhandlungen unmittelbar Konsequenzen nach sich ziehen.


Mit freundlichem Petri-Heil
Der Vorstand
[01.01.2013]

Interne Änderung beim Böschungsarbeiten

Wie in der vergangenen Jahreshauptversammlung bereits verkündet, werden die Pflichtarbeitsstunden für das diesjährige Böschungsarbeiten von 10,00 auf 5,00 Arbeitsstunden pro Person heruntergesetzt. Dies begründet sich aus dem gut gepflegten, äußeren Erscheinungsbild unseres Vereinsgewässers. Bei der Herabsetzung der Arbeitsstunden handelt es sich um einen internen Vorstandsbeschluss, der bei Bedarf wieder in Zukunft zurückgenommen werden kann. Eine Änderung der Vereins- und Gewässerordnung geschieht demnach nicht.
[17.01.2011]

Neuer Pachtvertrag für das Vereinsgewässer "Blauer See"

Aufgrund des guten Verhältnisses zwischen unserem Angelsportverein und dem Verpächter der Rheinisch-Westfälischen-Wasserwerksgesellschaft wurde uns durch die Eigentümer ein neuer Pachtvertrag für unser Vereinsgewässer ausgestellt. Dieser hat jetzt wieder eine "normale Laufzeit" von zwölf Jahren, so dass jetzt auch wieder längerfristig bzgl. der Bewirtschaftsmaßnahmen am und im Blauen See geplant werden kann.

[24.02.2009]

Karpfensäcke

Der Gebrauch von Karpfensäcken zur Hälterung gefangener Fische ist nicht gestattet und wird bei Verstößen geahndet.
[06.03.2007]

Setzkeschergebrauch

Der Gebrauch eines Setzkeschers ist ab sofort nur noch erlaubt, falls dieser eine Länge von mindestens 3,5 Meter und ein gleich bleibenden Durchmesser von mindestens 50x40 cm (alternativ 50 cm rund) hat. Das Setzkeschermaterial darf nicht geknotet sein. Bei der Anwendung ist auf eine nahezu vollkommene Flutung des Setzkeschers sowie Ausnutzung der gesamten Länge zu beachten. Das Hältern von Kamm- und Rundschuppern in einem Behältnis ist nicht zulässig. Wer die aufgeführten Punkte missachtet, muss mit Konsequenzen seitens der Vereinsführung rechnen! Der Vorstand weißt ausdrücklich darauf hin, dass das Hältern gefangener Fische ohne vernünftigen Grund sowie das Zurücksetzen derselben eine Straftat im Sinne des LFG darstellt, sodass die Anwendung und Verantwortung hierfür bei jedem einzelnen Vereinsmitglied obliegt.
[06.03.2007]

Views
Persönliche Werkzeuge